the place to BEE

Kategorie: Allgemein

Leere Honiggläser

Wenn ihr ein Honigglas geleert habt, werft es bitte nicht direkt ins Altglas. Warum? Zunächst mal eine Hintergrundinformation, dass in Deutschland knapp 80 % des konsumierten Honigs importiert werden. Dies erfolgt hauptsächlich aus Argentinien, gefolgt von Mexiko, der Ukraine und China. Im Internet findet man aus unterschiedlichen Quellen Angaben, welche den mit der Amerikanischen Faulbrut (AFB) kontaminierten importierten Honig mit 50 – 90 % beziffern. Dies passiert, da in Ländern außerhalb Europas die Faulbrut mit Antibiotika behandelt wird. Dies dämmt aber nicht den Erreger ansich ein, sondern verschleiert lediglich den Befall. Für den Menschen sind die Sporen im kontaminierten Honig absolut harmlos.

Wenn nun ein geleertes aber nicht gereinigtes Honigglas in den Altglascontainer geworfen wird, kann es vor allem im Herbst dazu kommen, dass Bienen vom Honiggeruch angelockt werden, den Honig aufnehmen und in ihr Volk bringen. Dabei kann eine Ansteckung des Volks erfolgen.

Noch gefährlicher ist es, wenn (vermeintlich bienenfreundliche) Menschen Honig an Bienen verfüttern und zu diesem Zweck gekaufte Honiggläser offen in die Nähe von Bienenvölkern stellen. Durch die größere verabreichte Menge ist hier eine Ansteckung sogar noch wahrscheinlicher. Zudem wird noch Räuberei unter Bienenvölkern gefördert, aber dies nur am Rande.

Solltet ihr Honigbienen bzw. Imker in eurer Region unterstützen wollen, kauft zunächst regionalen Honig bei einem Imker eures Vertrauens. Dadurch tut ihr der Umwelt etwas Gutes, da der Honig nicht um die halbe Welt transportiert werden muss. Zudem tut ihr euch etwas Gutes, da der regionale Honig (und die Bienen) den selben Umwelteinflüssen ausgesetzt sind, wie ihr. Somit habt ihr den für euch gesündesten Honig wahrscheinlich gleich um die Ecke.

Die meisten lokalen Imker nehmen auch gerne wieder die (gespülten) Honiggläser zurück. Dadurch müssen diese nicht über den Weg des Altglases eingeschmolzen und aufgearbeitet werden, sondern der Imker spart sich noch um die 40 Cent pro Glas und kann euch quasi direkt wieder einen „Refill“ mit geben. So praktiziere ich es zumindest gerne. 😉

Noch eine Anmerkung: Bitte vermeidet grundsätzlich der Umwelt zuliebe Honig aus Plastik- bzw. Squeezerflaschen.

© 2021 bee-bavarian.de

Theme von Anders NorénHoch ↑